Professionelle Zahnreinigung

Ihre Zähne, die Zahnwurzeln, das Zahnfleisch und der Kieferknochen - sind täglich schädlichen Einflüssen ausgesetzt. So lagern sich permanent Stoffe und Bakterien ab, die dort nicht hingehören und langfristig sogar zum Zahnverlust infolge von Parodontitis führen können. Mit „normalem“ Zähneputzen erreichen Sie nur die Reinigung der sichtbaren Zahnoberflächen. Bei einer Professionellen Zahnreinigung führen wir bei Ihnen je nach Bedarf folgende Schritte durch:

  • Entfernung aller Beläge auf Zahn- und erreichbaren Wurzeloberflächen - hierzu gehören: Harte Beläge (Zahnstein und Verfärbungen) und weiche Beläge (Plaque), mithilfe von Airflow, Ultraschall und Polierern
  • Reinigung der Zahnzwischenräume
  • Politur der Zahnoberflächen
  • Fluoridierung

 

Bleaching - Direkt am Stuhl oder zu Hause

Das Bleichen verfärbter vitaler Zähne ist entweder in der zahnärztlichen Praxis (office bleaching) oder zu Hause (home bleaching) möglich. Bei beiden Verfahren müssen wir vor dem eigentlichen Bleichen die Zahnoberfläche gründlich reinigen. Sollten in den Zähnen schon zahnfarbene Füllungen vorhanden sein, so werden diese nicht mitgebleicht. Eine Erneuerung dieser Füllungen ist nach der eigentlichen Bleichbehandlung dann ästhetisch von Vorteil.

 

Zahnersatz

Wenn ein Zahn größere Defekte aufweist, dann stellt der Zahnersatz mithilfe eines Inlays, einer Krone oder einer Brücke eine lang anhaltende Lösung dar. Weiße Kompositfüllungen schrumpfen über die Jahre und müssen immer wieder ersetzt werden, wobei jedesmal wertvolle Zahnhartsubstanz verloren geht. In der Zahnarztpraxis Schneeweiß legen wir bei jeder Form von Zahnersatz gesteigerten Wert auf hohe Qualität, Langlebigkeit und Ästhetik.

Deswegen verwenden wir ausschließlich hochwertige Edelmetalllegierungen und Vollkeramiken. Die enge Zusammenarbeit mit einem lokalen Dentallabor ermöglicht dabei reibungslose Abstimmungsprozesse und eine anspruchsvolle Ästhetik. Auch bei Verlust eines ganzen Zahnes können wir nach dem Setzen eines Implantates eine künstliche Zahnkrone aus hochwertiger Keramik rekonstruieren. Diese passt sich harmonisch an die eigenen Zähne an. So können wir Ihnen einen natürlich aussehenden Zahnersatz ermöglichen, der die Funktion eines echten Zahnes vollständig übernimmt.Bei umfangreichem Zahnverlust können wir ebenfalls zuverlässigen Zahnersatz bieten – Total-, oder Teilprothesen gehören genauso zu unserem Leistungsspektrum.

In einem sorgfältigen Beratungsgespräch ermitteln wir gemeinsam die Form von Zahnersatz, die auf Ihre Bedürfnisse passt. In enger Zusammenarbeit mit einem Zahntechniker fertigen wir diesen dann zügig und passgenau für Sie an.

 

Parodontologie – Erkrankungen des Parodonts (Zahnhalteapparat)

Parodontitis, früher Parodontose genannt, ist eine Erkrankung des Zahnfleisches, die zur Zerstörung des Kieferknochens führt, dadurch verlieren die Zähne immer mehr an Halt und gehen schließlich verloren. Diese Erkrankungen verlaufen meistens chronisch und schmerzfrei über viele Jahre. Daher ist die systematische Behandlung dieser Erkrankung dringend notwendig.

Es gibt jedoch auch akute, aggressive Formen der Parodontitis. Diese führt viel schneller zum Knochenabbau und schließlich zum Verlust der betroffenen Zähne.

Hier heißt es schnell handeln!

Aktuelle Daten aus Studien zeigen, dass nahezu jeder zweite Erwachsene über dem 35. Lebensjahr eine behandlungsbedürftige Parodontitis hat.

 

Das heimtückische an einer Parodontitis ist, dass sie typischerweise schmerzfrei verläuft.

Daher merken die meisten erst, dass „etwas nicht stimmt“, wenn die Zähne locker werden. Jedoch ist in diesem Stadium oft soviel des Zahnhalteapparates zerstört, dass einige Zähne bereits entfernt werden müssen. Diese Patienten sind häufig sehr überrascht über die Diagnose.

Jedoch gibt es einige „Alarmsignale“, wie z.B. Mundgeruch, gerötetes und blutendes Zahnfleisch, mit der Parodontitis einher. Bemerken Sie einige dieser Symptome, suchen sie uns sofort auf.

 

Wie helfen wir Ihnen bei Parodontitis?

Unbehandelt führt die Zahnfleischerkrankung (Parodontitis/Parodontose) zum Zahnverlust!

Die Behandlung der Parodontitis ist bei uns grundsätzlich eine systematische Mehrschrittbehandlung in 4 Phasen.

  1. Phase: Mundhygiene – Professionelle Zahnreinigung inkl. Instruktion und Motivation zur richtigen Zahnpflege zu Hause.
  2. Phase: Parodontalspezifische Befundaufnahme - die Tiefe aller Zahnfleischtaschen wird gemessen. Mit hilfe von speziellen Ultraschallinstrumenten und Airflowaufsätzen für tiefe Taschen – werden Konkremente (tief sitzender Zahnstein) entfernt und Wurzeloberflächen geglättet.
  3. Phase: Beseitigung der übrigen schädlichen Keime durch Gabe von verschiedenen Medikamente.
  4. Phase: Sicherung des Erfolges durch engmaschige Kontrollen.

Bei sehr tiefen Knochentaschen können unter Umständen knochenaufbauende Maßnahmen (regenerationsfördernde Therapie) zum Einsatz kommen oder die betroffenen Zähne müssen entfernt werden.

 

Strahlungsarmes 3D Röntgen

Eine umfassende Diagnostik ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Die Zahnarztpraxis Schneeweiß setzt dabei auf modernste Volumentomografentechnik von Morita, die sowohl 2- als auch 3-dimensionale Aufnahmen mit höchster Detailwiedergabe erzeugen kann. Mit dem neuesten Gerät von Sirona dem Orthophos SL 3D, aus dem Jahr 2017, ermöglichen wir darüber hinaus strahlungsarmes Röntgen mit gleichzeitig herausragender Bildqualität und gestochen scharfen Bildern für sichere Befunde.

 

Implantate

Ist eine Zahnlücke vorhanden, sollte diese ersetzt werden, um ein „Wandern“ der benachbarten oder gegenüberliegenden Zähne zu verhindern. Muss ein Zahn gezogen werden, oder ging durch einen Unfall verloren, kann dieser oft durch ein Sofortimplantat ersetzt werden.

In unserer Praxis werden Zähne atraumatisch mit den neuesten Techniken und den neuesten Geräten entfernt, um den umliegenden Knochen so wenig wie möglich zu schädigen. Zum Beispiel mit Piezosurgery (Ultraschallsäge) und speziellen Luxatoren.

Dann kann entweder sofort ein Implantat gesetzt werden oder nach ca. 3 monatiger Abheilungsphase.

Es wird ein „Loch“ in den Knochen gebohrt und das Implantat eingebracht. Nach wiederum ca. 3 monatiger Einheilzeit hat das Implantat sich so verwachsen, dass man eine Krone daran befestigen kann.

Bei uns werden nur hochwertige Titanimplantate oder im sichtbaren Bereich Keramikimplantate verwendet und die Kronen üblicherweise verschraubt, dass man diese im Fall der Fälle wieder abnehmen kann.

 

Bohrschablone - Guided Implant Surgery

Mithilfe der 3D-Rekonstruktion ihres Kiefers, können millimetergenaue Bohrschablonen hergestellt werden, die Tiefe und Winkel des Implantats vorgeben um wichtige umliegende Strukturen, wie Gefäße und Nerven nicht zu verletzen. Auch die genaue Position der zu ersetzenden Zähne kann hierdurch bestimmt werden.

Teilweise kann durch die Verwendung einer Bohrschablone „Skalpell frei“ operiert werden um eventuell auftretende Schwellungen und Schmerzen auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Knochenaufbau (Augmentation)

Die 3D-Aufnahme gibt Aufschluss über das Knochenangebot im Kiefer. In manchen Fällen ist eine „Zugabe“ von Knochenersatzmaterial notwendig. Dieses wird eingebracht und muss in der Regel mit dem Implantat und dem umliegenden Knochen, ca. 6 Monate, fest verwachsen. Wir verwenden ausschliesslich synthetische, vollständig resorbierbare Materialien (beta-Tricalciumphosphat).

Im Oberkiefer befindet sich über den Zähnen die Kieferhöhle (Sinus), diese ist bei geringem Knochenangebot leicht „anzuheben“ – der sogenannte Sinuslift kann einseitig, direkt bei Implantation erfolgen oder zweizeitig, als eigenständiger Eingriff 6 Monate vor der eigentlichen Implantation.

 

SIE WÜNSCHEN SICH EINEN ZUVERLÄSSIGEN UND SICHEREN ZAHNERSATZ? DANN BERATEN WIR SIE IN DER ZAHNARZTPRAXIS SCHNEEWEISS DURCH DR. HAGEL & DR. WÄLDRICH AUSFÜHRLICH.